Menu

Afrika Reisen

Botswana

Im südlichen Afrika gelegen fasziniert Botswana durch den Kontrast der Kalahari-Wüste und dem Okavango-Becken, welches eine riesige Vielfalt von Tieren und Pflanzen beherbergt. Kommen Sie mit auf eine Safari ins Moremi Wildreservat sowie die trockenen Buschsavannen und bestaunen Sie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt in herrlichen Landschaften.


Ihre Reiseexpertin

Angela Göttling


Filiale Bierstadt
Limesstraße 20
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 . 502037
bierstadt@hartmann-reisen.de


Informationen zum Land

Staatsname: 
Republik Botsuana (Republic of Botswana)

Klima: 
Überwiegend heißes und trockenes Wüstenklima; Winter kühl (gelegentlich Nachtfrost)

Lage: 
Grenzt im Süden und Südosten an Südafrika, im Nordosten an Simbabwe und im Norden und Westen an Sambia und Namibia.

Größe: 
582.000 qkm

Hauptstadt: 
Gaborone (ca. 220.000 Einwohner)

Bevölkerung: 
Lt. fortgeschriebenem Census von 2001 ca. 1,8 Mio. Einwohner, zumeist der Sotho-Tswana Gruppe innerhalb der Bantu-Familie zugehörig; daneben rund 50.000 Buschmänner, 35.000 Hereros, rund 12.000 Nichtafrikaner, darunter rund. 4.000 Europäer. Hinzu kommen (auch von internationalen Organisationen) geschätzte 250.000 Simbabwer, die meist illegal in Botswana Aufenthalt genommen haben

Landessprachen: 
Setswana und Englisch

Religionen / Kirchen: 
ca. 55% Christen; Rest überwiegend Animisten; Moslems


>>> weitere Informationen zu Botswana finden Sie beim Auswärtigen Amt.


Botsuana - Südafrika, Botswana & Simbabwe - Untouched!



Reisebeschreibung

Im wilden Marakele-Nationalpark suchen wir Nashörner und Raubkatzen bevor unser Weg uns in das artenreiche, ursprüngliche Botswana führt. Wir entdecken die Salzpfannen der Makgadikgadi Pans, erfahren das Geheimnis des Baobab-Baumes und gehen auf Nachtsafari in der Khwai-Region. Im Moremi Game Reserve und Chobe-Nationalpark hoffen wir auf Elefantenherden, Krokodile und Flusspferde. Wir übernachten am Ufer des Chobe-Fluss, sind mit Mokoros unterwegs und lassen uns von der kühlen Gischt der Viktoria-Fälle in Simbabwe erfrischen. Auf dieser Botswana-Rundreise in kleiner Gruppe entdecken wir tier- und pflanzenreichen Gebiete in Südafrika, Botswana und Simbabwe.


Termine

11.05.2017 - 23.05.2017 2868 €

27.05.2017 - 08.06.2017 2829 €

20.06.2017 - 02.07.2017 2829 €

14.07.2017 - 26.07.2017 2868 €

02.08.2017 - 14.08.2017 2829 €

12.08.2017 - 24.08.2017 2868 €

18.08.2017 - 30.08.2017 2829 €

04.09.2017 - 16.09.2017 2868 €

21.09.2017 - 03.10.2017 2829 €

04.10.2017 - 16.10.2017 2829 €

25.10.2017 - 06.11.2017 2868 €

31.10.2017 - 12.11.2017 2829 €

13.11.2017 - 25.11.2017 2829 €

25.11.2017 - 07.12.2017 2829 €

17.12.2017 - 29.12.2017 2829 €

17.02.2018 - 01.03.2018 2970 €

13.03.2018 - 25.03.2018 2970 €

05.04.2018 - 17.04.2018 3009 €

11.05.2018 - 23.05.2018 3009 €

27.05.2018 - 08.06.2018 2970 €

20.06.2018 - 02.07.2018 2970 €

14.07.2018 - 26.07.2018 3009 €

02.08.2018 - 14.08.2018 2970 €

19.08.2018 - 31.08.2018 3009 €

04.09.2018 - 16.09.2018 3009 €

21.09.2018 - 03.10.2018 3009 €

04.10.2018 - 16.10.2018 2970 €

12.10.2018 - 24.10.2018 3009 €

31.10.2018 - 12.11.2018 3009 €

13.11.2018 - 25.11.2018 2970 €

25.11.2018 - 07.12.2018 2970 €

17.12.2018 - 29.12.2018 2970 €


Details // Reiseverlauf

Willkommen in Afrika
Sie erreichen Johannesburg in Südafrika und werden per Transfer zu Ihrer Unterkunft dem Safari Club gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend treffen Sie die restlichen Gruppenmitglieder und Ihren Reiseleiter und besprechen die kommenden Tage der Tour. Übernachtung im Safari Club o.ä. (Zimmer mit eigenem Bad, Pool und Restaurant).


Auf dem Weg zum Marakele-Nationalpark
Das Abenteuer beginnt! Am Morgen fahren wir durch die Limpopo Provinz in die Waterberg Mountains in den Marakele-Nationalpark. Eine große Artenvielfalt und abwechslungsreiche Landschaften erwarten uns. Viele Elefanten und Nashornern bis hin zu Großkatzenhaben sich hier angesiedelt. Die beeindruckendeVogelvielfalt schließt die weltgroßte Kolonie der bedrohten Kapgeier ein. Auf einer Pirschfahrt erleben wir den sagenhaften, afrikanischen Sonnenuntergang und mit ein wenig Glück erblicken wir auch die nachtaktiven Tiere des südlichen Afrikas. Unser Abendessen genießen wir am Lagerfeuer und lauschen den Geräuschen der Wildnis. Übernachtung auf dem Tlopi Tented Camp o.ä. (feste Zelte, en suite). Fahrtstrecke: ca. 290 km.

Erkundung des Khama Nashornschutzgebiets
Unser Ziel fur heute ist das Khama Nashornschutzgebiet in Bostwana. Die „Khama Rhino Sanctuary“ Stiftung ist ein gemeinschaftliches Wildtierprojekt, welches 1992 entstand. Die Stiftung machte es sich zur Aufgabe die immer weniger werdenden Breitmaulnashorner zu schützen. Man wollte ein Gebiet, welches einmal vor Wildtieren nur so wimmelte, wieder in den naturlichen Zustand zuruck bringen. Durch den aufkommenden Tourismus und dem nachhaltigen Nutzen von naturlichen Ressourcen wird auch die einheimische Bevolkerung dort unterstützt. Bei einer Pirschfahrt am Nachmittag machen wir uns auf die Spuren von den einzigartigen Breitmaulnashornern. Übernachtung im Serowe Hotel o.ä. Fahrtstrecke: ca. 380 km.

Weiterfahrt nach Planet Baobab
Es geht in die Salzwüste. Wir erkunden die Umgebung unserer Unterkunft im Makgadikgadi-Pans-Nationalpark. Auf einer leichten Wanderung erfahren wir mehr über die lokale Okologie und Geologie dieses Gebiets, das einst ein Ursee war. Erstaunlich sind die Baobab Bäume. Und wir klären die Frage, ob es sich bei diesen Pflanzen wirklich um Bäume handelt mit unserem kundigen Reiseleiter. Übernachten werden wir im Planet Baobab o. ä. Fahrtstrecke: ca. 470 km.

Das einzigartige Okavangdelta
Über die Nxai Pan, einem Fossiliensee, welcher Teil des Greater Makgadikgadi Systems ist, führt unser Weg in Richtung Nordwesten. Bedeckt mit nahrstoffreichem Gras und kleinen Inseln aus Akazien, zieht Nxai Pan sowohl eine unermessliche Anzahl an Pflanzenfressern als auch Landraubtiere wie Lowen, Leoparden, Geparden und Wildhunde an. Nach unserem Nxai Pan Ausflug setzen wir unsere Reise nach Maun fort. Der Name „Maun“ findet seinen Ursprung in dem San Wort „maung“, was soviel wie „Ort der kurzen Schilfe“ bedeutet. Übernachtung in der Thamalakane River Lodge o.ä. Fahrtstrecke: ca. 215 km.

In Mokoros durch dichte Vegetation
Mit einem lokalen Guide wagen wir uns mit Einbaumkanus aufs Wasser und in diedichte Vegetation des Okavangodeltas. Hoffentlich treffen wir auf eine Vielzahl von Tieren und Vogeln. Die Tierbeobachtungen aus dieser Perspektive sind ein ganz besonderes Erlebnis. Vielleicht sehen wir ja eine Elefantenherde schwimmen. Das Okavangodelta mündet im Gegensatz zu anderen Deltas auf der Welt nicht ins Meer, sondern fließt in die Kalahari-Wuste um dort zu versickern. Natur pur: Unser Camp befindet sich in der privaten Khwai River Consession unter schattenspendenden Akazien-Bäumen direkt neben dem Fluss mitten im Busch. Wir richten uns ein und genießen unser Abendessen bevor wir eine nachtliche Pirschfahrt unternehmen. Gespannt halten wir Ausschau nach den nachtaktiven Tieren, die man tagsuber nur schwer zu Gesicht bekommt. Übernachtung im Khwai Bedouin Camp o. ä. (feste Zelte mit eigenem Bad, kein Strom). Fahrtstrecke: ca. 150 km.

Auf Pirschfahrt in der Khwai River Region
Heute verbringen wir den Tag mit Pirschfahrten. In unserem offenen 4x4 Allrad-Fahrzeug erkunden wir auf einer Pirschfahrt am Morgen und am Nachmittag die Khwai-Fluss-Region und treffen hoffentlich auf viele Wildtiere, die diese Gegend regelmaßig durchstreifen. Diese großflachige Gegend ist bekannt fur ihre Konzentration an Saugetieren und es ist nicht ungewohnlich, viele verschiedene Wildtiere wahrend einer Pirschfahrt zu beobachten. Abhangig von der Jahreszeit werden verschiedene Tierarten in unterschiedlichen Gebieten gesehen. Die beste Zeit zur Wildtierbeobachtung ist am Ende der Trockenperiode oder im Fruhling von August bis November. Um Ihnen die bestmogliche Wildbeobachtung zu bieten, konnen wahrend dieser Jahreszeit langere Fahrten notig sein, da die Tiere naher zum Fluss wandern. Beeindruckend ist auch die Vielfalt der Vögel. Übernachtung wie am Vortag. 

Tierreich im Moremi Wildreservat
Nachdem wir die Region um den Khwai River erkundet haben, machen wir uns auf zum berühmten Moremi-Wildtierreservat, das als eines der schönsten und vielfältigsten Wildtierreservate in Afrika gilt. Wir verbringen den ganzen Tag in der unberührten Natur, staunen über die Akazien- und Auenwälder, die Lagunen, Schilf- und Sumpfgebiete sowie die Savannenlandschaften, die alle verschiedene Lebensräume für viele Tiere und Pflanzen bilden. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrt zum Chobe-Nationalpark
Früh morgens beginnt unser aufregender Tag! Wir verlassen unser Camp am Khwai-Fluss und fahren durch die Nationalparks von Moremi, Savuti und Chobe nach Kasane, dem Eingang zum Chobe-Nationalpark. Halten Sie die Augen offen fur die Tierwelt in dieser Gegend. Nicht weit von seiner Einmundung in den Sambesi-Fluss in Kazungula, liegt unsere Lodge direkt am Ufer des Chobe-Flusses. Übernachtung in der Chobe Safari Lodge o.ä. Fahrtstrecke: ca. 165 km.

Mit dem Boot über den Chobe-Fluss
Am Morgen unternehmen wir eine spannende Pirschfahrt durch den Chobe-Nationalpark, der neben vielen anderen Tieren auch über den größten Bestand an Elefanten in Afrika verfugt. Am Nachmittag beobachten wir bei einer Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss Elefanten, Flusspferde, Krokodile und die vielfaltige Vogelwelt ganz nah und ohne Fernglas. Ein unvergesslicher und typisch afrikanischer Sonnenuntergang bietet uns fantastische Fotomoglichkeiten. Übernachtung wie am Vortag. Fahrtstrecke: ca. 100 km. 


Die majestätischen Viktoria-Fälle
Es geht weiter nach Simbabwe zu einem der 7 Weltwunder und UNESCO-Weltnaturerbe – den Victoria Falls. Auf einer gefuhrten Tour durch den Victoria Falls National Park erkunden wir die gigantischen Wasserfälle und die üppige Vegetation. Wir haben genügend Zeit an den vielen optionalen Aktivitäten teilzunehmen, die hier vor Ort angeboten werden. (auf eigene Kosten bei lokalen Veranstaltern buchbar). Übernachtungen in der AZambezi River Lodge o. ä. Fahrtstrecke: ca. 95 km.

Heimreise
Eine spannende und ereignisreiche Reise neigt sich dem Ende zu und wir nehmen Abschied von Afrika. Vom Victoria Falls Flughafen treten Sie Ihre Heimreise an.



Leistungen

12 Übernachtung in landestypischen Chalets, Lodges, Hotels sowie in festen, komfortablen Zeltcamps laut Ausschreibung im Doppelzimmer mit en-suite Badezimmer (genannte Unterkünfte vorbehaltlich Verfügbarkeit).
12 x Frühstück (F), 9 x Mittagessen (M), 8 x Abendessen (A)
Rundreise im Allrad-Safarifahrzeug (Toyota Landcruiser o.ä.)
Aktivitäten und Wildsafaris wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
Englisch-, deutsch oder französisch sprechende, erfahrene Reiseleitung (Driverguide).


Zusätzliche Leistungen

- Einzelzimmer-Zuschlag 2018: 859 EUR
- Flughafentransfer : 14 EUR
- Zusatznacht in Johannesburg im DZ 2018: 52 EUR
- Zusatznacht in Johannesburg im EZ 2018: 77 EUR
- Zusatznacht in Victoria Falls im DZ 2017/2018: 145 EUR
- Zusatznacht in Victoria Falls im EZ 2018: 250 EUR
- Einzelzimmer-Zuschlag 2017: 850 EUR
- Zusatznacht in Johannesburg im EZ 2017: 64 EUR
- Zusatznacht in Johannesburg im DZ 2017: 45 EUR
- Zusatznacht in Victoria Falls im EZ 2017: 205 EUR


Nicht enthaltene Leistungen

Internationale Flüge
Nationalparkgebühren: USD 100,- / ca. EUR 89,- (vorbehaltlich Änderungen, siehe Programmhinweise)
Visagebühren (Simbabwe: USD 30,- p.P. / einfache Einreise; vorbehaltlich Änderungen)
Botswana Touristensteuer USD 30,- (siehe Programmhinweise)
Reiseversicherungen


Teilnehmer

4 - 12


Programmhinweise

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung der Flüge Frankfurt – Johannesburg und Victoria Falls – Johannesburg – Frankfurt behilflich. Preise je nach Verfügbarkeit und Saison. Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen, bzw. Rail & Fly Ticket sind evtl. buchbar. Bitte anfragen !

Nationalparkgebühr: USD 100,- p. P. (vorbehaltlich Änderungen). Seitens der örtlichen Agentur ist es gewünscht, dass die Nationalparkgebühren vor Abreise gezahlt werden, EUR 89,- pro Person. Bitte fragen Sie uns.

Die Reise wird in internationaler Gruppe mit englisch sprechender Reiseleitung durchgeführt. Die mit * gekennzeichneten Abfahrtstermine werden von einem deutsch sprechenden Reiseleiter begleitet.

Die Tour beginnt am zweiten Tag beim Safari Club in Johannesburg um 09:00 Uhr morgens. Ein obligatorisches Willkommenstreffen findet am Abend des ersten Tages um 18:00 Uhr in der Unterkunft statt. Bitte beachten Sie, dass sich die täglichen Abfahrtszeiten nach Jahreszeit oder unvorhersehbaren Umständen ändern können. Ihre Reiseleitung wird Ihnen die jeweilige tägliche Abfahrtszeit am Vorabend mitteilen.

Die Unterkünfte sind eine Mischung aus Lodges, Chalets und festen Zeltcamps. Alle Zimmer haben eigene Badezimmer mit Dusche und WC. Einige Unterkünfte besitzen einen Swimming Pool und/oder einen Barbereich. Die genannten Unterkünfte gelten vorbehaltlich Änderungen.

Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise große Distanzen zurück gelegt werden, die z.T. zu langen Fahrten führen. Die Fahrten auf den Sandpisten können holprig und staubig vonstatten gehen. Das Motto ist "Der Weg ist das Ziel".

Von Johannesburg nach Maun werden Sie in einem geschlossenen Fahrzeug reisen. Anschließend benutzen wir einen voll ausgestatteten, offenen Landcruiser oder ähnliche Safari-Fahrzeuge mit komfortablen Sitzplätzen und Fenstern fur Wildtierbeobachtungen. Ein Off-Road-Anhänger ist mit einer Feldkuche ausgestattet. Das gesamte Gepäck wird in einem Anhänger und auf dem Dachgepäckträger transportiert, so dass ein maximaler Sitzkomfort garantiert ist. Fur den Transport zwischen Kasane und Victoria Falls (oder umgekehrt), können 2x4 Fahrzeuge verwendet werden.

Einige Ausflüge finden zu Fuß statt. Somit erfordert die Teilnahme an der Reise nicht nur Anpassungsfähigkeit und Offenheit für spontane Ereignisse sondern auch eine durchschnittliche allgemeine körperliche Fitness und Spaß an der Bewegung.

Alle Teilnehmer der Reise müssen über eine individuelle Reiseversicherung (Reiseunfall- und Auslandskrankenversicherung inklusive Rücktransport) verfügen. Diese Versicherungen sind für die Teilnahme an der Reise obligatorisch!

Reiseteilnehmer ab 65 Jahre bitten wir um eine ärztliche Bestätigung, dass Sie gesund und fit für eine solche aktive und abenteuerliche Gruppenreise sind.

Maximales Gepäck (bitte keine Koffer!) auf dieser Reise sind 15 kg pro Person. Zusätzlich sind natürlich Fotoequipment und Handgepäck erlaubt.

Die inkludierten Mahlzeiten werden entweder in den Restaurants der Unterkünfte oder von der Reiseleitung zubereitet, die Sie dann gemeinsam in gemütlicher Runde zu sich nehmen.

Fakultative / Optionale Ausflüge: Diese sind nicht in den Leistungen enthalten. Sie können vor Ort je nach Verfügbarkeit und Saison zwischen verschiedenen (sportlichen) Aktivitäten wählen und diese bei lokalen Veranstaltern vor Ort buchen. Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem Reiseleiter während der Tour.

Die Versorgung in Simbabwe mit Bargeld durch Abhebung mit internationalen Bankkarten an Bankautomaten ist fast unmöglich geworden. Kreditkarten werden nur noch sehr selten akzeptiert. Reisende sollten sich daher vor Antritt der Reise mit ausreichend Bargeld versorgen. In Bezug auf das bestehende, hoheDiebstahlrisiko ist dadurch risikobewusstes Verhalten umso notwendiger.

Ab dem 01. Juni 2017 wird bei der Einreise nach Botswana eine Touristensteuer in Höhe von USD 30,- erhoben, die in bar oder mit Kreditkarte gezahlt werden kann. Der Reisende erhält hierüber einen Beleg, der 30 Tage lang gültig ist. Mit den Erlösen aus der Steuer soll die touristische Infrastruktur weiterentwickelt und der Naturschutz gefördert werden.

Natürlich werden wir alles daran setzen, den geplanten Reiseablauf einzuhalten. Es kann jedoch sein, dass organisatorische, politische und aktuelle Gründe eine Anpassung des Reiseablaufes im Interesse der Teilnehmer erfordern – bitte seien Sie hierauf vorbereitet.


Generelle Hinweise

Veranstalter: a&e erlebnis:reisen GmbH.

Die Durchführung der Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit einem befreundeten örtlichen Veranstalter.

Stand: 11.07.2017 (VJ/CS)


Veranstalter

a&e erlebnis:reisen (ae abenteuer & exotik Begegnungsreisen GmbH)

a&e erlebnis:reisen (ae abenteuer & exotik Begegnungsreisen GmbH)


hier

erreichen Sie uns


Filiale Bierstadt
Limesstraße 20
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 . 502037
Fax.: 0611 . 509695
bierstadt@hartmann-reisen.de

Filiale Sonnenberg
Danziger Str. 30
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 . 547024
Fax.: 0611 . 542159
info@hartmann-reisen.de


Öffnungszeiten:
Mo–Fr 9.00–18.30 Uhr
Sa 10.00–13.00 Uhr