Menu

Afrika Reisen

Tanzania

Von der Serengeti bis nach Sansibar - schöner könnte ein Afrika-Urlaub nicht sein! Die endlosen Weiten der Serengeti, tropische Wälder und Kraterseen sowie die Begegnungen mit den Massai werden Sie berühren. Krönen Sie Ihren Afrika-Urlaub dann noch mit einem Aufenthalt auf der "Insel der Gewürze" Sansibar - der märchenhafte Ausklang einer gelungenen Reise.


Ihre Reiseexperten

Anja Schmidt & Angela Göttling

 

Filiale Sonnenberg
Danziger Str. 30
Tel.: 0611.547024
a.schmidt@hartmann-reisen.de
a.goettling@hartmann-reisen.de


Informationen zum Land

Staatsname: 
Deutsch: Vereinigte Republik Tansania; Kisuaheli: Jamhuri ya Muungano wa Tanzania; Englisch: United Republic of Tanzania

Klima: 
tropisch, d.h. ganzjährig feucht und heiß

Lage: 
Ostafrika zwischen Viktoria- / Tanganyika- / Nyassa-See und Indischem Ozean, 1-11° südlich des Äquators

Größe: 
883.749  qkm (gut zweieinhalbmal so groß wie Deutschland), davon Sansibar 2.644

Hauptstadt: 
nominell: Dodoma (ca. 1,7 Mio. Einwohner); faktisch: Daressalam (ca. 4,5 Mio.Einwohner)

Bevölkerung:
ca. 44 Mio., davon Sansibar ca. 1 Mio.; jährliche Wachstumsrate: ca. 3>#/p###

Landessprachen: 
Amtssprache: Kisuaheli; Bildungs- und Verkehrssprache: Englisch

Religionen: 
Seit 1959 nicht mehr offiziell erfasst. Damals ca. 40% Christen, ca. 40% Moslems, ca. 20% sonstige; Sansibar ca. 95% Moslems


>>> weiter Informationen zu Tanzania finden Sie beim Auswärtigen Amt.


Tansania, Vereinigte Rep. - Tansania - Suaheli Kultur trifft deutsche Geschichte



Reisebeschreibung

Links imposante Gebirgszüge, rechts die endlose Weite der Savanne... eine kontrastreiche Tour beginnt. Die Reise geht zum kaum bekannten Mkomazi-Nationalpark, der sich von den bekannten Parks abhebt. Weiter geht es an die nördliche Suaheli-Küste, wo sich die orientalische und deutsche Geschichte treffen. Entlang der Küste, teilweise von tropischen Urwäldern besiedelt, reisen Sie südwärts und erleben eine Mischung aus Begegnungen und Entspannung.


Termine

01.01.2016 - 31.12.2018 4220 €


Details // Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft im Norden Tansanias
Nach Ihrer Ankunft am Kilimanjaro-Airport werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und zur Unterkunft in der Nähe des Arusha Nationalparks gefahren. Am Fuße des Mount Meru liegt Ihre Lodge. Genießen Sie den Ausblick auf den höchsten Berg Tansanias, den Kilimandscharo, und akklimatisieren Sie sich.

Fahrt: ca. 30 km, ca. 40 Minuten.

2 Übernachtungen in der Ngare Sero Mountain Lodge.

-/-/A

2. Tag: Ausflug mit Fußpirsch im Arusha Nationalpark
Heute besuchen Sie den Arusha Nationalpark und bekommen einen ersten Eindruck von der vielfältigen Natur Tansanias. Der Nationalpark liegt zwischen den Gipfeln der beiden höchsten Berge Tansanias - Mount Meru und Kilimandscharo. Bei Insidern bekannt als „Nordtansania en Miniature“ lockt der Arusha Nationalpark mit wunderschönen Landschaftsformen und artenreicher Flora. Sogar die Filmwelt hat den Park bereits für sich entdeckt und so wurden hier bereits einige Filme gedreht, der Berühmteste davon ist wohl Hatari. Bei einer Wanderung mit einem Ranger können Sie den Tieren nahe kommen. Im Anschluss fahren Sie durch einen wunderschönen Urwald einen Teil der Hänge des Meru Berges hinauf, bevor Sie sich zu dem im Park gelegenen Ngurdoto Krater aufmachen. Dieser ist auch als „kleiner Ngorongoro“ bekannt und mit ein wenig Glück sehen Sie hier den hübschen schwarzweißen Colobus Affen. Am späten Nachmittag kehren Sie zur Unterkunft zurück.

Fahrt: ca. 50km, ca. 6 Stunden.

F/L/A

3. Tag: Durch die Pare Berge zum Mkomazi Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie am Fuße des Kilimandscharos in die Nordpare Berge. Genießen Sie vom Ort Usangi den Blick über die weiten Ebenen Nordtansanias bis hinein nach Kenia. Am Fuße der Pare Berge geht es später weiter zum Mkomazi Nationalpark. Der Nationalpark wird von den Hängen der Pare Berge im Süden begrenzt und reicht im Norden bis an den Tsavo Nationalpark. Die beiden Bergketten als Hintergrundkulisse und die sich abwechselnden Baumsavannen und offenen Ebenen sorgen für eine imposante Landschaft. Seit der Ergreifung von Schutzmaßnahmen hat die Zahl der Tiere wieder deutlich zugenommen. Auch wenn man vielleicht noch nicht so viele Tiere wie in den gängigen Nationalparks sehen kann, so entschädigt jedoch die wunderschöne Landschaft.Am späteren Nachmittag erreichen Sie Ihr Camp im Park.

Fahrt: ca. 190 km, ca. 3 Stunden.

1 Übernachtung im Babus Camp.

F/L/A

4. Tag: Erkundung im Mkomazi Nationalpark
Am Vormittag erkunden Sie auf einer Pirschfahrtden Mkomazi Nationalpark. Neben einer Vielzahl von Großtieren befindet sich hier Tansanias größte Population an Gerenuk-Antilopen. Vogelfreunde können etwa 400 verschiedene Vogelarten entdecken. Bekannt ist der Nationalpark für seine Projekte zur Erhaltung der afrikanischen Wildhunde und des Spitzmaulnashorns.

Im Anschluss führt Sie die Fahrt in RichtungUsambara Bergebis zum Ort Mombo. Von hier geht es dann auf der fast noch original erhaltenenStraße aus der deutschen Kolonialzeitüber Soni nachLushoto,der Haupststadt der Region.

Fahrt: ca. 200 km, ca. 6 Stunden.

1 Übernachtung in der Avocado Lodge.

F/L/A

5. Tag: Unterwegs in den Usambara Bergen
Von Lushoto aus geht es weiter hinauf in die Berge, wo Sie Ihre Unterkunft erreichen,welche direkt an den Hängen der Usambara Berge gebaut wurde. Genießen Sie die atemberaubende Blicke hinunter zur Steppe, zum Mkomazi Nationalpark, zu den Pare Bergen und manchmal vielleicht sogar bis zum Kilimanjaro. Unterwegs halten Sie immer wieder an und entdecken die Schönheiten der Usambara Berge.

Fahrt: ca. 50 km, ca. 3 Stunden.

3 Übernachtungen in der Mambo View Point Eco Lodge.

F/-/A

6. Tag: Erkundungen in der Umgebung
Mit dem Fahrzeug erkunden Sie die Usambara Berge, deren Name vielen Blumenliebhabern durch die Usambara-Veilchen geläufig ist. Diese wurden hier gegen Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt und traten ihren Siegeszug um die ganze Welt an. Sie besuchen unter anderem Lushoto, das zur deutschen Kolonialzeit Wilhelmstal hieß und heute die größte Stadt der Usambara Berge ist. In der Benediktinerabtei Sakarani können Sie sich über den Anbau von Macadamia-Nüssen und die Herstellung von Usambara-Wein informieren. Am Nachmittag Rückkehr zur Unterkunft.

Fahrt: ca. 50 km, ca. 5 Stunden.

F/-/A

7. Tag: Tag zur freien Verfügung
Nutzen Sie den Tag für eigene Unternehmungen in die nähere Umgebung. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit an einer geführten Wanderung teilzunehmen oder ein Fahrrad zu mieten, um die Gegend zu erkunden.

F/-/A

8. Tag: Fahrt zum Indischen Ozean
Am Vormittag haben Sie nochmals Zeit für Erkundungen in den Usambara Bergen, bevor es weiter geht nach Tanga am Indischen Ozean. Wer an Geschichte interessiert ist, wird hier sehr viele interessante Dinge entdecken. Tanga ist die „deutscheste“ Stadt Tansanias und besitzt vielen Häusern aus der damaligen Zeit sowie eine Gedenkstätte der Gefallenen von der berühmten Schlacht von Tanga.

Fahrt: ca. 190 km, ca. 3 Stunden.

2 Übernachtungen im Mkonge Hotel.

F/-/A

9. Tag: Erkundungen in der Umgebung
Am heutigen Tag haben Sie viel Zeit für Erkundungen in der Umgebung. Besuchen Sie bspw. die nördlich von Tanga gelegenene Amboni-Höhlen, die bis nach Mombasa in Kenia reichen. Sie gelten als das größte Höhlensystem Ostafrikas. Die Kalksteinhöhlen wurden wahrscheinlich einst durch das Meer ausgespült. Alternativ lohnt auch eine Fahrt nach Amani, einem kühlen Bergdorf mit herrlichen Wäldern und Teeplantagen. Der Ort wird von einem der letzten tropischen Regenwälder umsäumt.

F/-/A

10. Tag: Stadtrundgang in Tanga und Fahrt nach Pangani
Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtführung in Tanga. Im Anschluss begeben Sie sich auf die Fahrt gen Süden nach Pangani. Nach Überqueren des gleichnamigen Flusses geht die Fahrt weiter bis zu Ihrem Resort. Die Region mit ihren wunderschönen breiten Sandstränden braucht einen Vergleich mit den malerischen Stränden Sansibars nicht zu scheuen. Verbringen Sie entspannte und ruhige Tage am Meer.

Fahrt: ca. 50 km, ca. 1,5 Stunden (inkl. Fährfahrt).

2 Übernachtungen im Beach Crab Resort.

F/-/A

11. Tag: Entspannung an der Küste
Genießen Sie den Tag an den langen Sandstränden, entdecken Sie beim Schnorcheln wunderschöne Korallenbänke oder gehen Sie auf eine Flussfahrt auf dem Pangani River zu Krokodilen und Nilpferden. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zur Schildkröten-Insel.

F/-/A

12. Tag: Pirsch im Saadani Nationalpark
Heute fahren sie in den Saadani Nationalpark. Dieser sehr junge, erst nach dem Jahre 2000 entstandene Park ist der einzige Nationalpark Tansanias, der bis ans Meer heranreicht. Auf einer Pirschfahrt können Sie mit etwas Glück Elefanten, Büffel oder sogar Löwen an den Stränden des Indischen Ozeans antreffen. Sie werden hier zwar noch nicht so viele Tiere wie in anderen Schutzgebieten vorfinden, dafür ist der Nationalpark landschaftlich sehr reizvoll mit seinen Borassuspalmen, Doumpalmen, küstentypischen Akazien und Mangroven. Hier findet man die nördlichste Population der sehr seltenen Roosevelt-Rappenantilope.

Am späten Nachmittag fahren Sie weiter nach Bagamoyo, wo Sie die letzten Nächte am Strand verbringen werden.

Fahrt: ca. 140 km, ca. 6 Stunden.

2 Übernachtungen in der Travellers Lodge.

F/-/A

13. Tag: Erkundung von Bagamoyo
Auf einer Stadtführung lernen Sie heute die bekannte Stadt Bagamoyo kennen. Der Ort war die erste Hauptstadt Deutsch-Ostafrikas und bedeutendster Handelsort des 19. Jahrhunderts. Wie in einem großen Freilichtmuseum schlendern Sie durch die Gassen, immer auf den Spuren deutscher und arabischer Geschichte, vorbei an Kolonialbauten. Auf dieser Zeitreise bekommen Sie aber auch einen Einblick in den Alltag der Swahili-Bevölkerung.

Den Nachmittag können Sie am Strand entspannen und die Erlebnisse der Reise Revue passieren lassen.

F/-/A

14. Tag: Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen in Dar es Salaam (alternativ zum Hafen für die Fähre nach Sansibar). Individuelle Abreise.

Fahrt: ca. 130 km, ca. 6-7 Stunden.

F/-/-



Leistungen

Beschriebenes Programm inkl. Transfers
13x Mittelklassehotel
13x Frühstück, 3x Mittagessen/Lunchpaket, 13x Abendessen
lokaler Deutsch sprechender Driverguide
Infomaterial


Nicht enthaltene Leistungen

fakultative Ausflüge
Visum bei Einreise (zzt. 50 US$)
Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben


Teilnehmer

2 - 50


Generelle Hinweise

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.


Veranstalter

ONE WORLD - Reisen mit Sinnen | Pardon/Heider OHG

ONE WORLD - Reisen mit Sinnen | Pardon/Heider OHG


hier

erreichen Sie uns


Filiale Bierstadt
Limesstraße 20
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 502037
Fax.: 0611 509695
bierstadt@hartmann-reisen.de

Filiale Sonnenberg
Danziger Straße 30
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 547024
Fax.: 0611 542159
info@hartmann-reisen.de


Öffnungszeiten:
Mo–Fr 9.00–18.30 Uhr
Sa 10.00–13.00 Uhr