Menu

Afrika Reisen

Tanzania

Von der Serengeti bis nach Sansibar - schöner könnte ein Afrika-Urlaub nicht sein! Die endlosen Weiten der Serengeti, tropische Wälder und Kraterseen sowie die Begegnungen mit den Massai werden Sie berühren. Krönen Sie Ihren Afrika-Urlaub dann noch mit einem Aufenthalt auf der "Insel der Gewürze" Sansibar - der märchenhafte Ausklang einer gelungenen Reise.


Ihre Reiseexperten

Anja Schmidt & Angela Göttling

 

Filiale Sonnenberg
Danziger Str. 30
Tel.: 0611.547024
a.schmidt@hartmann-reisen.de
a.goettling@hartmann-reisen.de


Informationen zum Land

Staatsname: 
Deutsch: Vereinigte Republik Tansania; Kisuaheli: Jamhuri ya Muungano wa Tanzania; Englisch: United Republic of Tanzania

Klima: 
tropisch, d.h. ganzjährig feucht und heiß

Lage: 
Ostafrika zwischen Viktoria- / Tanganyika- / Nyassa-See und Indischem Ozean, 1-11° südlich des Äquators

Größe: 
883.749  qkm (gut zweieinhalbmal so groß wie Deutschland), davon Sansibar 2.644

Hauptstadt: 
nominell: Dodoma (ca. 1,7 Mio. Einwohner); faktisch: Daressalam (ca. 4,5 Mio.Einwohner)

Bevölkerung:
ca. 44 Mio., davon Sansibar ca. 1 Mio.; jährliche Wachstumsrate: ca. 3>#/p###

Landessprachen: 
Amtssprache: Kisuaheli; Bildungs- und Verkehrssprache: Englisch

Religionen: 
Seit 1959 nicht mehr offiziell erfasst. Damals ca. 40% Christen, ca. 40% Moslems, ca. 20% sonstige; Sansibar ca. 95% Moslems


>>> weiter Informationen zu Tanzania finden Sie beim Auswärtigen Amt.


Tansania, Vereinigte Rep. - Tansania - Unbekannter Süden



Reisebeschreibung

Willkommen im ursprünglichen Süden Tansanias. Im Vergleich zum Norden relativ unbekannt, bieten die vielfältigen Schutzgebiete ein wildes Buschland mit Möglichkeit zur Tierbeobachtung. Sie besuchen auf dieser Reise u.a. das Selous-Reservat, welches mit den umliegenden Parks ein Ökosystem so groß wie Österreich bildet.


Termine

01.01.2016 - 31.12.2016 4720 €

01.01.2017 - 31.12.2018 4790 €

01.01.2017 - 31.12.2017 4800 €


Details // Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft und Fahrt nach Morogoro
Nach Ihrer Ankunft in Dar-es-Salaam werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Im Anschluss fahren Sie Richtung Landesinnere,das Tagesziel liegt naheMorogoro im östlichen Teil des Mikumi-Nationalparks.Kommen Sie in Ruhe an und akklimatisieren Sie sich.

Fahrt: ca. 190 km, ca. 2-4 Stunden.

1 Übernachtung imMorogoro Hotel.

-/-/A

2. Tag: Fahrt zum Ruaha Nationalpark
Heute geht die Fahrt in Richtung Ruaha Nationalpark. Sie fahren vorbei an Dörfern durch die schöne Landschaft des Ruaha Rift Valley, bevor Sie am Nachmittag Ihre Lodge erreichen. Der Ruaha Nationalpark ist ein landschaftlich sehr vielseitiges Gebiet und bietet einen Kontrast zu den bekannteren Nationalparks im Norden Tansanias. Den Weg innerhalb des Parks bis zur Lodge nutzen Sie zur ersten Sichtung der hier beheimateten Tiere.

Fahrt: ca. 380 km, ca. 7 Stunden.

2 Übernachtungen in der Ruaha Hilltop Lodge.

F/L/A

3. Tag: Auf Safari im Ruaha Nationalpark
Der Ruaha Nationalpark ist Tansanias zweitgrößter Park und beheimatet die größte Elefantenbevölkerung des Landes. Im Osten kann man am Ruaha Fluss Nilpferde, Krokodile und Wasservögel beobachten, während man im restlichen Teil des Parks Büffelherden, Kudus, Gazellen, Wildhunde oder Antilopen antreffen kann. Die frühen Morgenstunden sowie der späte Nachmittag sind bestens geeignet für die Tierbeobachtung.Sie verbringen den kompletten heutigen Tag aufSafariund kommen der Tier- und Pflanzenwelt des abwechslungsreichen Ruaha Nationalparks näher. Sie folgen den noch frischen Spuren und werden mit Sicherheit auf einige Tiere am heutigen Tag treffen. Am Nachmittag geht es dann wieder zurück in die Lodge.

Fahrt: ca. 100 km, ca. 5-7 Stunden.

F/M/A

4. Tag: Ausflug in die Steinzeit und Fahrt Richtung Iringa
Die Morgenstunden nutzen Sie für eine Pirschfahrt im Nationalpark, es gibt sicherlich wieder einiges Neues zu entdecken.

Im Anschluss geht die Fahrt weiter Richtung Westen, das Tagesziel liegt bei Iringa, einem kleinen Ort der eng mit der Kolonialgeschichte des Landes verbunden ist. Unterwegsbesichtigen Sie die Isimila Stone Age Site, eine der bedeutendsten Steinzeit-Fundstätten in Ostafrika. Bis zu 60.000 Jahre alte Jagdwerkzeuge, Speere, Steinschleudern, Äxte und Messer wurden hier gefunden. Imposant ist auch die Isimila-Schlucht zu der Sie eine kurze Wanderung machen. Die Schlucht ist ein Canyon mit farbigen Säulen aus Sandstein. Diese bis zu 15 Meter hohen Säulen strahlen eine ganz eigene Mystik aus. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre heutige Unterkunft - eine Farm, welche Rinder- und Schafzucht sowie Getreideanbau mit stilvoll eingerichteten Gästezimmern verbindet.

Fahrt: ca. 120 km, ca. 3 Stunden.

1 Übernachtung im The Old Farm House Kisolanza.

F/-/A

5. Tag: Besuch des Kitulo Nationalpark
Heute besuchen Sie die Hochsavannenlandschaft des Kitulo Nationalpark, der beste Platz in ganz Tansania, um Wildblumen zu sehen und Vögel zu beobachten. Der Kitulo Nationalpark ist bekannt als die "Serengeti der Blumen" und Heimat für die erst 2003 entdeckte Affenart, die Hochland-Mangabe.

Im Anschluss geht die Fahrt weiter nach Mbeya, eine der jüngsten Städte Tansania. Sie wurde von deutschen Siedlern gegründet,liegt auf vulkanischem Gestein und ist daher für den ganzjährigen Anbau für beispielsweise Kaffee und Mais bestens geeignet.

Fahrt: ca. 320 km, ca. 5 Stunden.
Fahrt: ca. 74 km, ca. 1,5 Stunden.

1 Übernachtung in der Utengule Coffee Lodge.

F/-/A

6. Tag: Fahrt zum Malawi See
Die heutige Fahrt führt Sie zum drittgrößten Sees Afrikas - demMalawi See, auf tansanischer Seite meist als Lake Nyasa bekannt. Der See grenzt neben Tansania auch an Malawi sowie Mosambik und misst die Größe wie Belgien. Eine Vielzahl an Flüssen und Bächen aus den umliegenden Bergketten nähren den See und der Fischreichtum ist eine wichtige Einnahmequelle für die lokale Bevölkerung.

Nach Ankunft am Matema Strand, einem der schönsten Orte an der Nordspitze des Sees, können Sie am Ufer spazieren gehen oder vom Camp aus den Sonnenuntergang beobachten.

Fahrt: ca. 150 km, ca. 3 Stunden.

2 Übernachtungen imBlue Canoe Safari Camp.

F/-/A

7. Tag: Bootsausflug und lokale Kultur
Genießen Sie heute die Weite des Malawi Sees. Vom Ufer haben sie einen atemberaubenden Blick auf die Livingstone Mountains, die den See auf tansanischer Seite einrahmen. Schauen sie am Morgen den Fischern bei der Ausfahrt zu und genießen sie den touristisch noch wenig erschlossenen Ort im Süden Tansanias. Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt nach Ikombe. Im Anschluss besuchen Sie eine Töpferei und bekommen einen Einblick in das lokale Handwerk.

F/-/A

8. Tag: Rückfahrt nach Mbeya
Sie verlassen den wunderschönen Malawi See und kehren zurück nach Mbeya. Dort angekommen besuchen Sie eine Kaffee-Plantage und erhalten einen Einblick in den aufwendigen Prozess der Kaffeeherstelltung.

Fahrt: ca.150km, ca. 3 Stunden.

1 Übernachtung in der Utengule Coffee Lodge.

F/-/A

9. Tag: Besuch der Ordensschwestern in Makambako
Die heutige Fahrt führt Sie von Mbeya ostwärts zurück Richtung Küste, das Tagesziel liegt beiIringa. Unterwegs machen Sie Halt bei den Schwestern in Makambako, wo Sie zum Mittagessen eingeladen sind. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt zu Ihrer Unterkunft.

Fahrt: ca. 350 km, ca. 6-8 Stunden.

1 Übernachtung im The Old Farm House Kisolanza.

F/M/A

10. Tag: Fahrt zum Mikumi Nationalpark
Die Fahrt führt Sie am heutigen Tag zumMikumi Nationalpark. Der Park ist der viertgrößte des Landes und umgeben von den Uluguta Bergen im Norden und den Lumango Bergen im Südosten.

Nach Ankunft unternehmen Sieeine Pirschfahrt und haben die Möglichkeit, Büffel, Giraffen, Elefanten, Löwen, Zebras, Leoparden oder Krokodile zu sehen.

Fahrt: ca. 300 km, ca. 5-6 Stunden.

2 Übernachtungen in der Mikumi Safari Lodge.

F/M/A

11. Tag: Auf Pirsch nach Elefant, Büffel & Co.
Den heutigen Tag verbringen Sie erneut auf Safari durch die „Little Serengeti of the South“. Die Savannen-Landschaft ist eindrucksvoll und Siehaben reichlich Zeit, diese zu genießen. Auf Pirschfahrt durch den „Big Five“ (Elefant, Büffel, Löwe, Leopard, Nashorn) Mikumi-Nationalpark lernenSie denursprünglichen afrikanischen Busch hautnah kennen. Sicher werden Sieeinige der 2.000 Elefanten und 9.000 Büffel sehen, aber auch Gnus, Zebras, Elefantenantilopen, Giraffen, Hyänen, Schakalen, Flusspferden und Löwen kann man hier begegnen. Zum Sonnenuntergang kehren Siein die Lodge zurück.

Fahrt: ca. 60 km, ca. 5-7 Stunden.

F/M/A

12. Tag: Fahrt zum Selous Naturreservat
Am Morgen brechen Sie Richtung Selous Naturreservat auf, welches südwestlich von der Hauptstadt Dar-es-Salaam liegt. Entlang der Uluguru Berge fahren Sie vorbei an kleinen Dörfern und erreichen am Nachmittag das Matambwe Gate. Sobald Sie im Selous Naturreservat angekommen sind, geht es wieder aufPirschund Sie machen sich auf die Suche nach Löwe und Co.

Fahrt: ca. 300 km, ca. 5-6 Stunden.

2 Übernachtungen im Kinga Selous Camp.

F/L/A

13. Tag: Safari im Selous Naturreservat
Das Selous Naturreservat bedeckt 5% der Landoberfläche des ganzen Landes und ist damit Afrikas größtes Wildreservat und Tansanias teuerstes Schutzgebiet. Es ist Heimat für eine Vielzahl an Elefanten, Büffeln, Wildhunden, Löwen, Krokodilen, sowie Nilpferden am Rufiji Fluss. Natürlich lassen sich hier auch unzählige Vogelarten wiederfinden.

Den Vormittag verbringen Sie auf Pirsch. Mit ein wenig Glück können Sie eines der letzten Spitzmaulnashörner Tansanias sehen. Am Nachmittag begeben Sie sich auf Bootssafari und entdecken die Wildnis aus einer anderen Perspektive.

Fahrt: ca. 280 km, ca. 6 - 7 Stunden.

F/L/A

14. Tag: Abreise
Heute verlassen Sie das Selous-Reservat und werden zum Flughafen von Dar-Es-Salaam gebracht. Nun heißt es Abschied nehmen vom Süden Tansanias. Individuelle Abreise.

Fahrt:ca. 170 km, ca. 3-4 Stunden.

F/-/-



Leistungen

Beschriebenes Programm inkl. Transfers
9x Mittelklassehotel, 4x feststehendes Safari-Zelt
13x Frühstück, 7x Mittagessen/Lunchpaket, 13x Abendessen
lokaler Deutsch sprechender Driverguide
Infomaterial


Nicht enthaltene Leistungen

fakultative Ausflüge
Visum bei Einreise (zzt. 50 US$)
Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben


Teilnehmer

2 - 50


Generelle Hinweise

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.


Veranstalter

ONE WORLD - Reisen mit Sinnen | Pardon/Heider OHG

ONE WORLD - Reisen mit Sinnen | Pardon/Heider OHG


hier

erreichen Sie uns


Filiale Bierstadt
Limesstraße 20
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 502037
Fax.: 0611 509695
bierstadt@hartmann-reisen.de

Filiale Sonnenberg
Danziger Straße 30
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 547024
Fax.: 0611 542159
info@hartmann-reisen.de


Öffnungszeiten:
Mo–Fr 9.00–18.30 Uhr
Sa 10.00–13.00 Uhr