Menu

Europa

Mittelmeer - Mein Schiff 2

MEER Leidenschaft

auf der Mein Schiff 2 

21.07. - 28.07.2013

Route: Malta-Monaco-Korsika-Rom-Sizilien

(Bericht von Alexandra Füsser, hartmann-reisen)


Hurra,ich darf meiner Leidenschaft nachgehen und begebe mich für eine Woche auf Kreuzfahrt mit der TUI auf die Mein Schiff 2, um mir einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.    


Ein kurzer Flug von München nach Valletta (Malta) bringt mich meinem Ziel ein gewaltiges Stück näher- „das Meer befahren.“Der Transfer klappt schon reibungslos. Vor dem Schiffsterminal steht ein Schild, was ich sofort fotografieren muss: REDUCE SPEED NOW. Genau das ist  es, was das Wohlfühlschiff versprechen will. Ich habe eine Woche, um das herauszufinden…Die Mein Schiff 2 Crew ist bestens auf rund 2000 neue Gäste eingestellt und man glaubt einfach nicht, dass hier eine „Kleinstadt“ vom Land aufs Meer verschifft wird. Am Check-In warten gut gelaunte Crew-Mitglieder und begrüßen uns mit einem echten Lächeln auf der Mein Schiff 2 . Alles verläuft reibungslos und schon hat man seine Bordkarte in der Hand und darf sofort aufs Schiff. Herrlich ,wie ruhig diese Riesen am Kai liegen und nur darauf warten loszufahren. Aber erst einmal wird der Proviant neu geladen und das Schiff wird von oben bis unten geputzt. Die Mein Schiff 2  macht sich also schön für uns…


Die Kabinen sind  erst ab 15 Uhr bezugsfertig, so dass das erste Beschnuppern beginnen kann. Alles ist den Wasserfarben gewidmet. Ein Potpurri von hellblau, türkis und blau  und weite, luftige Räume sind vorherrschend und beruhigt die Seele, da die Hitze schon spürbar aufs Gemüt drückt. Wir haben Hunger und begeben uns zum Restaurant Anckelmannsplatz  zur Wok-Station: Alle Zutaten- feine Putenbrust, Garnelen, viele Sorten Pilze, Sprossen und Gemüse- kann man individuell zu einem Asia-Snack zubereiten lassen und nach wenigen Minuten wird dann heiß serviert. Echt lecker!!!

Klar, das Restaurant ist riesig und mutet erst einmal wie eine Kantine an. Das Essen wird als Buffet präsentiert, aber man sitzt in einem lichtdurchfluteten Raum – mit Meerblick… und man kann so oft wie man will nachlegen. Viele Getränke sind ja auch inklusive und herrlich gekühlt.

Vom  Restaurant Anckelmannsplatz kommt man direkt am GOSCH-Sylt oder dem italienischem Bistro La Vela vorbei zur Außenalster Bar. Eins wird mir hier schon klar, überall sieht man Leckereien und wird mit herrlichen Düften zum essen verführt.

Segel überdachen die Außenalsterbar, so dass wir im Schatten unseren ersten leckeren  Kaffee oder Capuccino genießen können. Die Aussicht auf die Stadt Valletta ist herrlich und automatisch schalte ich schon einen Gang herunter, sehr schön.

Unsere Balkon Kabine befindet sich auf Deck 9, alles sehr gepflegt. Die Farben sind hell und freundlich mit blauen und beigen Tönen gewählt, Platz genug für zwei Erwachsene und ein Kind. Das Bad ist zwar klein, aber optimal genutzt und die Duschkabine hat eine Glastür.

Erstes gemeinsames Abendessen im Restaurant Atlantik. Dieses Restaurant befindet sich im Heck auf Deck 5 /6 und bietet für jedermann genug Raum und Platz, um fürstlich zu dinieren. Man kann zwischen zwei Menus wählen und auch alles nach gusto mischen.

Jeden Tag gibt es einen passenden Weiss-/Rose-oder Rotwein dazu. Die Platzwahl ist auch flexibel 2-er, 4-er, 6-er- oder auch mehr Tische stehen den Gästen zur Verfügung. Der Service am Tisch ist sehr aufmerksam und das macht das gemeinsame Abendessen zum echten Erlebnis.

Hier wird auch das Frühstück sowohl a-la-carte wie auch Buffet angeboten.


Noch an diesem Abend wird die Seenotrettungsübung durchgeführt und nun fühlen wir uns auch ganz sicher, dass wir eine fantastische Woche an Bord verbringen werden.

Um 22 Uhr läuft die Mein Schiff 2 ausDas Land verschwindet immer schneller und nun gleiten wir auf das offene Meer. Endlich Seeluft und das leichte Rauschen der Wellen, die sich am Schiffsrumpf brechen. 

Ich fühle mich gut

Seetag.:  früh morgens gönne ich mir eine Massage und staune nicht schlecht über den großen und luftigen Spa-Bereich auf Deck 11. Es sind kaum noch Termine frei, deshalb empfehle ich die Anmeldung online bis 7 Tage vor Abfahrt. Angenehm kühl und frisch riecht es hier überall und mein Masseur wirkt auch um 08Uhr morgens schon enthusiastisch und munter.

Entspannt und locker mache ich einen Sapziergang durch die Sauna zum Spa Außenbereich und hier hat man wirklich seine Ruhe und kann sich komplett seinen Gedanken widmen.

Weiter zum Fitnessbereich auf Deck 12 , wo schon das Programm für den ganzen Tag  aushängt. Bauch-Beine-Po, Wassergymnastik, Workout, Spinning, Pilates, Power-Plate und vieles mehr bis hin zum Tanztraining, alles wird hier angeboten, was man zur Fitness benötigt. Ganz zu Schweigen von der Jogging-Laufbahn auf Deck 12, wo ich schon die Übereifrigen schwitzen sehe. Nein, heute ohne mich, dafür ein ruhiges und ausgiebiges Frühstück.


Das Sonnendeck füllt sich und doch findet (fast) jeder eine Liege für den ersten Sonnentag.

Kaum zu glauben, aber hier tummeln sich Hunderte von Menschen, aber alle finden genügend Platz und genießen die herrliche Brise. Auf Deck 7 kann man entspannt shoppen gehen, eine Kunst Galerie besuchen, selbst künstlerisch tätig werden (Malkurse werden angeboten), in eine Bibliothek gehen, Referaten zuhören, sich über die möglichen Landausflüge informieren, Kaffee und Kuchen in der TUI Bar probieren, sich bei Workshops anmelden oder dem ganzen Treiben einfach nur zuschauen- so wie ich das gerade tue.

Es sind über 500 Kinder an Bord und man bemerkt sie kaum. Die Programme für die Kids sind so umfangreich, dass man seine Kinder den ganzen Tag in die Obhut der Betreuer geben kann. So können auch die Eltern einmal einen „Kinder freien“Tag für sich einplanen.

Herrliche Ausflüge erwarten uns in den nächsten Tagen; eine unzählige Auswahl an Möglichkeiten steht zur Verfügung und als erstes Ziel steuern wir den Hafen von Monaco an. Mein gut organisierter Ausflug bringt mich in das pittoreske Adlerhorst Eze, weiter nach Nizza mit anschließender Weinverkostung  und dann pünktlich wieder zurück zum Schiff.

Wieder erwartet uns ein wunderbares Abendessen.  Ganz ungezwungen plaudern, das Erlebte austauschen, ein bisschen frankophil das savoir vivere zelebrieren? 

Ich fühle mich noch besser…

Nächstes Ziel ist Ajaccio auf  Korsika . Hier ist Napoleon immer noch lebendig  und wir lernen viel aus längst vergangenen Tagen. Geschichtsstunde mit der Mein Schiff 2, beeindruckend. Also auch an Land setzt sich die gute Qualität der Mein Schiff 2 Philosophie durch gute Guides fort.


Heute geht es in die Blaue Welt Bar Sushi; hier sollte man sich vorher anmelden, da nur begrenzte Sitzplätze zur Verfügung stehen. Man sitzt an einem Tresen  und schaut in die Glasvitrine und weiß nicht wohin mit der Begeisterung. Das Gemüse ist kunstvoll geschnitzt und die Sushi-Meister warten schon auf Ihre Gäste. Man kann aus vielen Susi Variationen seinen individuellen Teller zusammenstellen lassen, eine Miso-Suppe und  Reiswein werden dazu  serviert. Alles wird frisch zubereitet, das dauert natürlich, aber die Zeit wird uns nicht lang, da wir ja zu schauen dürfen, wie alles mit Präzision und Fingerfertigkeit zubereitet wird.

Gegen ein kleines Aufgeld kann man hier köstlich Sushi essen.


Mein Schiff 2  Gäste, die auf kulinarische Raffinesse großen Wert legen, sind gut beraten vor Abreise das Gourmet-Paket für EUR 75,- pro Person zu kaufen. In den Restaurants – Blaue Welt Bar Sushi-, Steakhouse Surf & Turf und Richard´s Feines Essen- wird die hohe Kunst des Kochens wortwörtlich genommen. Die Qualität , die Frische und letztendlich die Kreationen der Köche zeigen auf höchstem Niveau. Für diesen kleinen Aufschlag kann man an Land nichts Vergleichbares finden.  

Ich fühle mich angenehm satt…

Der nächste Hafen ist Civitavecchia vor den Toren Roms. Ich schaue aus meiner Kabine und ich weiß nicht wie viele Busse am Kai auf ihre Ausflugsgäste warten. Das ist eine logistische Herausforderung und ich bin immer wieder begeistert, dass am Ende eines Tages alle Passagiere wieder an Bord sind. Wieder ein Tag voller Geschichten und Geschichte und nun ist die Sprache italienisch. So schnell kommt man mit seinem schwimmenden Hotel von einem Stück Europa zum Nächsten.

Jeden Abend nach dem Abendessen kann  man die Veranstaltungen im Theater besuchen:

Comedy , Tanzshows und  die glitzernde Musicalwelt werden  dargeboten und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Danach noch in der Himmel & Meer Lounge das Tanzbein schwingen und die Nacht mit einem Absacker ausklingen lassen oder doch lieber eine Currywurst? Alles möglich auf der Mein Schiff 2.

Ich fühle mich inspiriert und äußerst gut gelaunt…


Wieder ein Seetag und Kurs auf Sizilien: heute lernen wir viel über die Mein Schiff Flotte und was im Hintergrund alles so passiert: die Abläufe, die Trainings der Besatzung, die Technik, Logistik und Kosten, etc. ein intensiver Rundgang durchs Schiff.. man zeigt uns die unterschiedlichsten Kabinentypen und zum Schluss eine ganz besondere Überraschung:

Wir dürfen alle auf die Brücke zum Kapitän. Was für eine Ehre, denn dies ist ein Hochsicherheitsbereich und deshalb eine wirklich große Ausnahme. Unser Kapitän weist uns in die hoch technisierte Nautik ein und wir staunen nicht schlecht, dass dieses große Schiff mit einem ganz kleinen Stick manövriert wird.

Ich fühle mich sicher und gut aufgehoben…

Letzte Nacht haben wir den Vulkan Stromboli passiert und tatsächlich spuckte dieser dreimal seine heisse, feuerrote Glut heraus. Fantastische Naturschauspiele, aber aus sicherer Distanz… auch solches erlebt man auf einer Kreuzfahrt mit Mein Schiff 2

Einfahrt in Catania. Der Ätna zeigt sich von seiner sanften Seite und ruht heute. Wir fahren hinauf bis auf  knapp 1900 m und genießen die kühle und saubere Luft. Überall sieht man die Schäden und verkrusteten Lavaflüsse des letzten Ausbruchs und mag gar nicht daran denken, wie es ist, wenn es „rumpelt.“ Dennoch, das Gebiet um den Ätna ist äußerst fruchtbar und die Bewohner scheren sich nicht weiter um den schlafenden Riesen und genießen das Leben.


Weiter nach Taormina mit seinem wunderbar gelegenen griechischen Theater und spektakulären Ausblicken. Hier könnte man leben, buon giorno Bella Italia .

Zurück auf dem Schiff heißt es heute Abend in Schale werfen, denn wir sind im Steakhouse Surf & Turf  eingeladen. Es ist alles festlich eingedeckt und  unser Menu  wird uns laut vorgelesen und eine Sommeliere erklärt uns die passenden Weine dazu. Was ein Auftakt.

Wir speisen wieder hervorragend und sind alle begeistert vom eleganten Service und der kompetenten Betreuung.

Ich bin begeistert....

Ahoi und jederzeit wieder auf eines der Mein Schiff Flotte


hier

erreichen Sie uns


Filiale Bierstadt
Limesstraße 20
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 . 502037
Fax.: 0611 . 509695
bierstadt@hartmann-reisen.de

Filiale Sonnenberg
Danziger Str. 30
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 . 547024
Fax.: 0611 . 542159
info@hartmann-reisen.de


Öffnungszeiten:
Mo–Fr 9.00–18.30 Uhr
Sa 10.00–13.00 Uhr