Menu

Afrika

Kenia Reisen

Bergriesen inmitten weiter Savannen beherrschen die spannungsvolle Landschaft Kenias. Besuchen Sie die zahlreichen Nationalparks und Wildreservate und erleben Sie diese unberührten Naturparadiese sowie ihre Bewohner hautnah. Vor allem die “Große Wanderung”, auf der hunderttausende Gnus und Zebras den Mara-Fluss überqueren, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.


Ihre Reiseexpertin

Angela Göttling


Filiale Bierstadt
Limesstr. 20
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611.502037
a.goettling@hartmann-reisen.de


Informationen zum Land

Staatsname:
Republik Botsuana (Republic of Botswana)

Klima: 
Überwiegend heißes und trockenes Wüstenklima; Winter kühl (gelegentlich Nachtfrost)

Lage: 
Grenzt im Süden und Südosten an Südafrika, im Nordosten an Simbabwe und im Norden und Westen an Sambia und Namibia.

Größe: 
582.000 qkm

Hauptstadt: 
Gaborone (ca. 220.000 Einwohner)

Bevölkerung: 
Lt. fortgeschriebenem Census von 2001 ca. 1,8 Mio. Einwohner, zumeist der Sotho-Tswana Gruppe innerhalb der Bantu-Familie zugehörig; daneben rund 50.000 Buschmänner, 35.000 Hereros, rund 12.000 Nichtafrikaner, darunter rund. 4.000 Europäer. Hinzu kommen (auch von internationalen Organisationen) geschätzte 250.000 Simbabwer, die meist illegal in Botswana Aufenthalt genommen haben

Landessprachen: 
Setswana und Englisch

Religionen / Kirchen: 
ca. 55% Christen; Rest überwiegend Animisten; Moslems


>>> weiter Informationen zu Botswana finden Sie beim Auswärtigen Amt.


Kenia - Kenia Safari Twiga



Reisebeschreibung

Ihr zehntägiges Naturabenteuer durch Kenia startet in Nairobi. Von dort aus führt Sie die Rundreise durch das berühmte Schutzgebiet Massai Mara, entlang der Seen des Rift Valley, Lake Nakuru und Lake Naivasha, den Amboseli Nationalpark, den Tsavo West und Tsavo Ost Nationalpark. Den Hells Gate Nationalpark, den Mara-Fluss und die Mzima Springs erkunden Sie zu Fuß – einfach die beste Art in die Natur abzutauchen. In Elsamere wandeln Sie auf den Spuren der Löwenforscherin Joy Adamson. 
Ihr Beitrag zur Nachhaltigkeit: Unterbringung in ausgewählten Unterkünften mit hohen Nachhaltigkeitsstandards, komplett CO2-neutrale Rundreise, Spende an Projekte in Kenia.

Reisebaustein: Diese Rundreise ist ein Reisebaustein, den Sie mit anderen Aktivitäten wie zum Beispiel Badeurlaub, Bergsteigen, Lauftraining, Reiturlaub usw. kombinieren können. Die Reisedauer für eine Fernreise sollte aus Klimaschutzgründen mindestens 14 Tage betragen. Gerne arbeiten wir ein Gesamtpaket für Sie aus und vermitteln Ihnen internationale Flüge.


Termine

02.01.2017 - 31.03.2017 2959 €

01.04.2017 - 14.06.2017 2449 €

15.06.2017 - 16.12.2017 2959 €

17.12.2017 - 01.01.2018 3059 €

02.01.2018 - 31.03.2018 2959 €


Details // Reiseverlauf

Tag 1: Nairobi – Lake Nakuru Nationalpark
Heute starten wir von Nairobi aus mit dem Lake Nakuru Nationalpark, ein ganz besonderer Programmpunkt bei unserer Reise. Der Lake Nakuru ist der berühmteste See im Rift Valley und weit über die Landesgrenzen hinaus für die zeitweise bis zu 2 Mio. Flamingos bekannt, die sich hier versammeln.  Darüber hinaus haben wir auch gute Chancen Nashörner und Leoparden zu entdecken, die mittlerweile leider eher selten geworden sind. Lake Nakuru Lodge (M A)

Tag 2 : Massai Mara Wildreservat
Vor dem Frühstück geht es auf eine spannende Frühpirsch und im Anschluss in die Massai Mara. Diese gilt als eine der schönsten Schutzgebiete Kenias. In diesem bekannten Gebiet machen wir uns nachmittags auf Pirschfahrt. Vielleicht haben wir ja Glück und bekommen die „Big Five“ zu Gesicht, die sich hier aufhalten? Mara Sopa Lodge (F M A)

Tag 3: Massai Mara Wildreservat
Nach stärkendem Frühstück wollen wir uns auf Safari begeben. Da wir den ganzen Tag unterwegs sein werden, ist die Wahrscheinlichkeit heute groß, dass wir eindrucksvollen Tieren begegnen. Unvergessliche Eindrücke werden es heute auf jeden Fall! Mittags halten wir für ein Picknick am Mara-Fluss, der auch Schauplatz der größten Wildtierwanderung der Erde ist. Unser Ranger zeigt uns bei einem Spaziergang die Krokodile und Flusspferde. Mara Sopa Lodge (F M A)

Tag 4: Lake Naivasha
Heute geht es nach dem Frühstück zum Lake Naivasha. Dies ist der höchste und wahrscheinlich auch schönste See des Rift Valley, in dessen unmittelbarer Umgebung sich bis zu 400 Vogelarten befinden. Hier müssen wir uns nicht vor Krokodilen in Acht nehmen und können den See bei einer Bootstour ganz entspannt erleben. Unsere Unterkunft, das Lake Naivasha Sopa Resort, befindet sich auf einem weitläufigen Gelände, so dass wir nachts vom Fenster aus eventuell Flusspferde beobachten können, die sich meist auf wenige Meter an die Lodge herantrauen. Lake Naivasha Sopa Resort (F M A)

Tag 5: Hells Gate Nationalpark
Bei unserer heutigen Wanderung durch den Hells Gate Nationalpark werden wir von fachkundigen Rangern begleitet, die uns gerne Fragen beantworten. Hier haben wir die Möglichkeit die Tiere wie nebenbei bei der Wanderung zu sehen. Zu den Bewohnern des Parks zählen unter anderem Geparden, Löwen, Büffel oder auch Paviane. Am Nachmittag zieht es uns nach Elsamere, das ehemalige Wohnhaus der bekannten Löwenforscherin Joy Adamson. Hier können wir uns das Museum anschauen und im Anschluss einen „High Tea“ und Kuchen im anliegenden Seegarten probieren. Die Nacht verbringen wir nochmals im Lake Naivasha Resort. Lake Naivasha Sopa Resort (F M A)

Tag 6: Amboseli Nationalpark
Heute geht es zum Amboseli Nationalpark, wo wir um die Mittagszeit das Amboseli Sentrim Camp erreichen und uns erst einmal stärken. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung und wir können entspannt am Pool relaxen und den Blick über den Kilimanjaro schweifen lassen oder aber auch eine Wanderung mit Massai Kriegern unternehmen.  Auf der spannenden und lehrreichen Wanderung bekommt man die verschiedenen Tierspuren sowie Pflanzen erklärt und gezeigt. Eventuell erblickt man hierbei auch Giraffen und Antilopen. Amboseli Sentrim Camp (F M A)

Tag 7: Amboseli Nationalpark
Heute machen wir uns auf Wildbeobachtungsfahrt. Im Amboseli Nationalpark können wir mit etwas Glück eindrucksvolle Elefantenherden beobachten und den zahlreichen Zebras, Gnus und Gazellen zusehen. Etwas ganz Besonderes im Park ist der Observation Hill, von dem aus wir einen einzigartigen Blick auf die Sumpf- und Savannenlandschaft haben. Auch das Mittagessen nehmen wir hier ein und kehren danach zu unserem Camp zurück. Amboseli Sentrim Camp (F M A)

Tag 8: Tsavo West Nationalpark
Wir machen uns nach dem Frühstück auf und fahren zum Tsavo West Nationalpark. Hier geht es als erstes auf Pirschfahrt und wir fahren zu den Mzima Springs. Hier handelt es sich um Frischwasserquellen, die in der trockenen Ebene gerne von den Tieren besucht werden. Heimisch sind hier Flusspferde und Krokodile. Wir machen einen kleinen Spaziergang mit unserem Ranger. Das Camp erreichen wir dann zum Mittagessen und machen uns nachmittags auf Entdeckungstour durch die Savannenlandschaft. Wir kommen vorbei an Akazien und phantastischen Vulkanbergen, wobei uns immer wieder Tiere begegnen. Severin Safari Camp (F M A)

Tag 9: Tsavo Ost Nationalpark
Nach einer Frühsafari und Frühstück geht es für uns in den Tsavo Ost Nationalpark. Er gilt als Heimat der „Roten Elefanten“, und wir machen uns auf dem Weg zur Ashnil Aruba Lodge direkt auf Pirschfahrt. Nach unserem Mittagessen wollen wir noch mehr Tiere entdecken und schauen bei einer weiteren Fahrt, ob wir Zebras, Büffel oder Wasserböcke ausmachen können. Auch Eisvögel, Riesentrappen und Adler gibt es hier. Optional: Besuch der Elefanten-Auswilderungsstation des David Sheldrick Wildlife Trust, wo wir beim Füttern der Tiere helfen dürfen. Abends geht es bei untergehender Sonne zurück zum Camp. Ashnil Aruba Lodge (F M A)

Tag 10: Tsavo Ost Nationalpark
Vor und nach dem Frühstück wollen wir noch die restliche Zeit nutzen und uns auf eine letzte Pirschfahrt machen. Zu Mittag essen wir am Gate des Nationalparks von wo aus es danach zum Flughafen in Mombasa geht oder zum Hotel an der Küste. Hier können Sie nach Bedarf einen entspannten Badeaufenthalt genießen. Transfer nach Mombasa (F M)



Leistungen

Alle Parkeintritte und Eintrittsgelder
Alle Pirschfahrten und Transfers im landesüblichen Safari-Minibus/Geländefahrzeug während der Safari
Alle Übernachtungen im Doppelzimmer in den genannten Unterkünften oder gleichwertig
Frühstück (F) / Mittagessen (M) / Abendessen (A) wie angegeben
lokaler, englischsprachiger Tourguide (bei Rundreise im Safarijeep Fahrer/Guide mit guten Deutschkenntnissen)
Trinkwasser während der Safari
Flugrettungsversicherung (bei bestehender Auslands-Krankenversicherung)
ausführliches Reiseinfopaket


Nicht enthaltene Leistungen

Internationaler Flug
CO2-Kompensation für Ihren Flug durch Spende an Atmosfair (empfohlen)
Visum für Kenia (ca. 50,- USD)
Getränke
Trinkgelder
Dinge des persönlichen Bedarfs
optional: zusätzlicher Guide mit guten Deutschkenntnissen


Teilnehmer

2 - 7


Veranstalter

Accept Reisen GmbH & Co. KG

Accept Reisen GmbH & Co. KG


hier

erreichen Sie uns


Filiale Bierstadt
Limesstraße 20
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 502037
Fax.: 0611 509695
bierstadt@hartmann-reisen.de

Filiale Sonnenberg
Danziger Straße 30
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 547024
Fax.: 0611 542159
info@hartmann-reisen.de


Öffnungszeiten:
Mo–Fr 9.00–18.30 Uhr
Sa 10.00–13.00 Uhr